Corona

Liebe Vereinsmitglieder,

besondere Zeiten erfordern besondere Massnahmen um wieder den Sportbetrieb aufnehmen zu können. Daher hat der Vorstand ein Hygienekonzept erstellt um hier den rechtlichen Anforderungen der Landesregierung gerecht zuwerfen um unter den gegebenen Auflagen ein Sportbetrieb zu ermöglichen. Dieses Konzept wird in Zukunft den aktuellen Bedingungen und Vorgaben angepasst werden.

Dieses Konzept muss eingehalten werden – und es wird auch kontrolliert werden durch den Hygienebeauftragen und ggf. auch durch das Ordnungsamt oder der Ortsgemeinde. Das Amt des Hygienebeauftragten habe ich hier übernommen und daher bitte ich dieses Konzept einzuhalten.

Im folgenden findet Ihr hier alle relevanten Dokumente.

Letztes Update – 18.06.2021 – basierend auf der 23. Coronaverordnung

Nach der 23. Corona Bekämpfungsverordnung, die bis einschließlich 01.07.2021 gilt, ist die Sportausübung bei einer Inzidenz unter 50 zulässig:

  • Kontaktsport im Außenbereich
    • im Rahmen der allgemeinen Kontaktbeschränkung (max. 5 Personen aus 5 Haushalten, Kinder bis einschließlich 14 Jahre und Geimpfte und Genesene zählen nicht mit)
    •  in Gruppen von maximal 50 teilnehmenden Personen, wenn die Sportausübung von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird,
  • Kontaktsport im Innenbereich
    • im Rahmen der allgemeinen Kontaktbeschränkung (max. 5 Personen aus 5 Haushalten, Kinder bis einschließlich 14 Jahre und Geimpfte und Genesene zählen nicht mit)
    • in Gruppen von maximal 20 teilnehmenden Personen oder bis zu 25 Kindern bis einschließlich 14 Jahre, wenn die Sportausübung von mindestens einer verantwortlichen Person angeleitet wird.

Bei der Sportausübung ist zu beachten:

  • Geimpfte und genesene Personen bleiben bei der Ermittlung der Personenzahl unberücksichtigt.
  • Auf der Gesamttrainingsfläche ist die Personenbegrenzung auf eine Person pro 10 qm zu berücksichtigen; geimpfte und genesene Personen sind hier einzuberechnen.
  • Zwischen mehreren Gruppen ist ein Mindestabstand von drei Metern einzuhalten; bei Gruppen ab zehn Personen ist der Abstand zwischen den Gruppen mittels entsprechender Abtrennung sicherzustellen.
  • Es gilt die Pflicht zur Kontakterfassung. Im Außenbereich besteht die Pflicht zur Kontakterfassung nur im Rahmen einer angeleiteten Sportausübung und obliegt den anleitenden Personen.
  • Es gilt im Innenbereich außerhalb der sportlichen Betätigung, die Maskenpflicht mit der Maßgabe, dass eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 oder eines vergleichbaren Standards zu tragen ist.
  • Es gilt im Innenbereich die Testpflicht, auch für die Übungsleiter in den Kinder- und Jugendgruppen bis einschließlich 14 Jahre. Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder bis einschließlich 14 Jahre sowie geimpfte und genesene Personen.
  • Verwandte ersten und zweiten Grades sind bei der sportlichen Betätigung Minderjähriger stets als Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen, sie unterliegen im Innenbereich nicht der Testpflicht.
  • Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden, Duschen und Toilettenräumen ist unter Beachtung der allgemeinen Schutzmaßnahmen, insbesondere des Abstandsgebotes nach gestattet.

 

Für den Vorstand – Sven Gerlach 1. Vorsitzender des TuS Spay e.V.

 

TuS Spay – Hygienekonzept außen 23_CoBeLVO – 18.06.2021

TuS Spay – Hygienekonzept innen 23_CoBeLVO – 18.06.2021

TuS Spay – COVID19 Teilnehmereinverständniserklärung

TuS Spay – COVID19 Kenntnisnahme ÜL

TuS Spay – COVID19 Checkliste Übungsleiter

TuS Spay – COVID19 Checkliste Teilnehmer

TuS Spay – COVID19 Anwesenheitsliste

 

Hinweise des Deutschen Olympischen Sport Bundes DOSB

https://www.dosb.de/medien-service/coronavirus/sportartspezifische-uebergangsregeln/